NOVA Sendesaal 2014 II: Luigi Nono: Das atmende Klarsein – 21. Juni 2014

sendesaal | Bürgermeister-Spitta-Allee 45 | 28329 Bremen | www.sendesaal-bremen.de


Photos: Rolf Schoellkopf – All rights reserved –

Roberto Fabbriciani – Bassflöte
Vokalensemble Alte Musik und Studio für Elektroakustische Musik der HfK Bremen
Leitung: Detlef Bratschke und Kilian Schwoon

Luigi Nono: „Das atmende Klarsein“ für kleinen Chor, Bassflöte, Live-Elektronik und Tonband (1981)
Nach Texten aus den Duineser Elegien von Rainer Maria Rilke und anderen antiken orphischen Blättern

Vergangenes und Zukünftiges, reine Stimmen und neueste instrumentale und elektronische Techniken treffen in Luigi Nonos „Das atmende Klarsein“ aufeinander. Roberto Fabbriciani, der Flötist der Uraufführung von 1981, war eng an der Entstehung dieses Schlüsselwerks des 20. Jahrhunderts beteiligt. In diesem Konzert realisiert er das Stück gemeinsam mit Studierenden und Lehrenden der Alten und Neuen Musik der Hochschule für Künste Bremen. (Text: Sendesaal)

Rolf Schoellkopf @ 16:32