Sinfonia Insieme – 18. November 2014

sendesaal | Bürgermeister-Spitta-Allee 45 | 28329 Bremen | www.sendesaal-bremen.de


Photos: Rolf Schoellkopf – All rights reserved –
Orchester der Hochschule für Künste Bremen | Leitung: René Gulikers und Marco Thomas
Anton Webern: Fünf Stücke für Orchester op. 10 (1913)
W. A. Mozart: Konzert für Klavier und Orchester B-Dur KV 595 (1791) | Patrick O’Byrne – Klavier
Klaus Huber: Intarsi – Kammerkonzert für Klavier und siebzehn Instrumente (1994) | Hwa-Kyung Yim – Klavier

Dieses außergewöhnliche Konzert, das die Fachgruppe Orchester der HfK gemeinsam mit dem Atelier Neue Musik zum neunzigsten Geburtstag des Komponisten Klaus Huber veranstaltet, umfasst drei herausragende Werke unterschiedlicher Epochen, denen im wesentlichen der Verzicht auf äußerliches Auftrumpfen gemein ist, Werke ohne lautstarke Reklame für sich selbst, ohne „Event-Charakter“, Musik, die aber gerade deshalb um so intensiver aus ihrem Innern heraus leuchtet.
Weberns radikal reduzierte musikalische Signale eines solistisch besetzten Orchesters heben den Unterschied zwischen Orchester- und Kammermusik auf. (Text: Sendesaal) LichtDesign:Willy Klose

Rolf Schoellkopf @ 14:35