Charlotte Bray – Komponistinnenportrait – 2. Mai 2018

sendesaal | Bürgermeister-Spitta-Allee 45 | 28329 Bremen | www.sendesaal-bremen.de

Photos: Rolf Schoellkopf – All rights reserved –
LINE UP Amaryllis Quartett: Gustav Frielinghaus (Violine), Lena Sandoz (Violine), Tomoko Akasaka (Viola), Yves Sandoz (Cello)
Mariani Klavierquartett: Gerhard Vielhaber (Piano), Philip Bohnen (Violine), Barbara Buntrock (Viola), Peter-Philipp Staemmler (Cello),
Huw Watkins (Piano)
Christoph Franke – Toningenieur und Produzent
Die junge britische Komponistin Charlotte Bray hat sich mit einer lebhaften, expressiven Tonsprache voller lyrischer Intensität als herausragendes Talent ihrer Generation eingeführt. Sie zieht Inspiration aus dem, was sie umgibt – Poesie, bildende Kunst und Natur dienen ebenso als Impuls für ihre kreative Arbeit wie menschliche Begegnungen oder politische Ereignisse.(Text: Sendesaal) LichtDesign:Arvid Haye

Rolf Schoellkopf @ 17:25